AutoRetro
AutoRetro 

Maserati Ghibli Spyder 4.7 (Recreation)

Fakten Maserati Ghibli Spyder

Marke: Maserati

Typ: Ghibli Spyder 

Baujahr: Anzahl Zylinder: V8

Hubraum: 4.700 cm³

PS:

Kilometerstand:

Getriebe: Schaltgetriebe

Fahrzeugart: Spyder

Anzahl Türen: 2 

Farbe Außen: Blau

Interieur Material: Leder

Interieur Farbe: Schwarz/ grau

H- Kennzeichen: Ja

TÜV: Neu

FIN/VIN: AM 115 1594

Matching numbers: Ja

Preis (VB): 350.000Euro

 

 

Geschichte Maserati Ghibli Spyder

Maserati Ghibli GT (1967)

Der erste Maserati Ghibli wurde im Herbst 1966 vorgestellt. Er war ein zweisitzes Coupé mit Fließheckkarosserie, die Giorgio Giugiaro für die Carrozzeria Ghia entworfen hatte. Dem Coupé wurde Ende 1968 ein zweisitziger Spyder zur Seite gestellt, daneben stattete Pavesi ein Ghibli-Coupé mit einem herausnehmbaren Dach im Targa-Stil aus. Die Rohkarosserien entstanden überwiegend bei Vignale. Als Antrieb diente ein Achtzylindermotor, der in seiner Grundkonzeption auf ein Triebwerk zurückging, das bereits im Jahr 1956 mit dem Tipo 450S im Rennsport debütiert hatte und seit 1964 im Quattroporte I Verwendung fand. Der Hubraum betrug wahlweise 4,7 oder 4,9 Liter (Ghibli 5000 SS), die Motorleistung lag zwischen 310 und 335 PS. Als Höchstgeschwindigkeit wurden 270 km/h angegeben.

Der Tipo AM115 wurde bis Ende 1973 produziert. In dieser Zeit entstanden insgesamt 1.124 Coupés und 125 Spyder. Zu den Ghibli-Fahrern gehörten Jean-Paul Belmondo, Sammy Davis Junior, Henry Ford II und Peter Sellers.[1]

Giugiaro selbst hält den Ghibli GT rückblickend für seine beste Kreation.[2]

*Quelle: Wikipedia

 

 

 

Fehlende Informationen werden schnellstmöglich nachgetragen und stehen zurzeit noch nicht zur Verfügung

 

 

 

Restauration: Maserati Ghibli Spyder- aktueller Zustand

 

 

 

 

 

 

Dokumentation der Restauration Maserati Ghibli Spyder

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Autoretro

E-Mail

Anfahrt